Festvortrag

Im Rahmen der Eröffnung findet ein Multivisionsvortrag
„Die hohen Berge – meine Lehrmeister“ von Gerlinde Kaltenbrunner statt.

Gerlinde Kaltenbrunner berichtet von ihren spannendsten Erlebnissen an den Achttausendern.
Mit exemplarischen Ausschnitten einiger Expeditionen spricht sie auf sehr persönliche Weise von
ihren Erfahrungen. Sie erleben hautnah mit, wie herausfordernd, beschwerlich und dennoch
wunderschön der lange Weg zu diesen faszinierenden Giganten war. Zudem auch, wie sie sich trotz Rückschlägen
immer wieder aufs Neue motiviert. Dabei wird sie aufzeigen, was Berge in den zwei Jahrzehnten in ihr bewirkt haben.
Es geht um die Entwicklung ihrer Werte, wie z.B. Willensstärke und Disziplin, Vertrauen und Geduld, sowie
Intuition und Begeisterungsfähigkeit.

In der langjährigen, wiederkehrenden Begegnung mit der großartigen Natur des Himalayas und Karakorums kristallisierten sich
diese Werte zu ihren Lebensinhalten, die in der konsequenten Umsetzung zum Erfolg geführt haben.
So wurden die höchsten Berge dieser Welt zu ihren Lehrmeistern.

Biografie – Gerlinde Kaltenbrunner

Gerlinde Kaltenbrunner war diplomierte Krankenschwester, bis sie sich nach einer Zwischenstation im Sportbekleidungsvertrieb 
zur unsicheren Karriere als Berufsbergsteigerin entschied. Heute vermerkt sie alle vierzehn bestiegene Achttausender Hauptgipfel.
Mit der Besteigung des K2, des mit 8611 Metern zweithöchsten Berges der Erde, ist sie die erste Frau, die sämtliche
Achttausendergipfel ohne Zuhilfenahme von Flaschensauerstoff und ohne Hochträgerunterstützung erreicht hat.