Geschätzte Kolleginnen und Kollegen,
werte Pflegende aus den Bereichen der Intensiv- und Notfallmedizin!

Die 49. gemeinsame Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Internistische und Allgemeine Intensivmedizin und Notfallmedizin und der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin wird vom 7. bis 10. Juni 2017 wieder in Österreich, in der Olympiastadt Innsbruck, stattfinden. Es ist nun bereits das dritte Mal, dass wir in Innsbruck diese Tagung beherbergen dürfen und wir haben uns dementsprechend Mühe bei der Gestaltung des Programms gegeben.

Unter dem Motto „Personalisierte Intensivmedizin im Zeitalter der Standardisierung“ versuchen wir uns speziell der Frage zu widmen, wie viel Individualisierung in der Intensivtherapie nötig, aber auch möglich ist, um einerseits einer stetig zunehmenden Anzahl an Leitlinien und andererseits wachsenden Kostendruck und Forderungen nach Effizienzsteigerung gerecht zu werden. Die unter diesem Aspekt behandelten Themenbereiche umfassen die kardiovaskuläre Intensivmedizin, Infektiologie, Hämodynamik und Volumentherapie, Beatmung und Extrakorporal Life Support, akutes Nierenversagen, Pharmakologie und Ethik. Schwerpunktmäßig werden auch der Notfallpatient in der Notfallaufnahme und das Management von Notfallaufnahmen behandelt.

Traditionell werden der Alpinen Notfallmedizin und der Höhenmedizin in Innsbruck spezielle Aufmerksamkeit gewidmet. Zu unserer besonderen Freude konnten wir auch unsere Kollegen der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI) zur Programmgestaltung gewinnen.

Wie bereits im Vorjahr wird es ein eigenes Pflegesymposium geben.

Der Kongress wird am Mittwoch, dem 7.6.2017, schwerpunktmäßig mit mehreren Workshops (u.a. Bronchoskopie, RRT, NIV, ECLS, Notfallsonographie, Antibiotic Stewardship) beginnen. Begleitend werden ein Intensiv Beginner (Rookie), ein Notfallrefresher und - als Novität - ein Schockraumkurs angeboten.

Für die Teilnehmer unserer Kurse werden wir eine reduzierte Tagungsgebühr anbieten. Studenten und Abstract-Erstautoren erhalten einen freien Kongresseintritt. Die besten Abstracteinreichungen erwarten gut dotierte Poster Preise.

Wir möchten Sie im Namen der ÖGIAIN und DGIIN recht herzlich zu unserer Jahrestagung 2017 vom 7. bis 10. Juni im Kongresszentrum Innsbruck einladen und würden uns freuen, Sie dort persönlich begrüßen zu dürfen.

Univ. Prof. Dr. Michael Joannidis
Kongresspräsident

a.o. Univ. Prof. Dr. Romuald Bellman
Kongresssekretär